Donnerstag, 13. August 2015

Ich hatte heute eine seht unschöne Diskussion mit einem besorgten Bürger...  hier mein Ergebnis :


Und noch ein Wort zu den Flüchtlingen

Die heute reichen Nationen haben jahrhunderte lang andere Länder ausgebeutet, die Menschen unterworfen und ihnen ihre Lebensgrundlage genommen, für unseren Wohlstand und unsere Genussmittel müssen Menschen hungern, Kinder arbeiten statt in die Schule zu gehen und werden Menschen ausgebeutet - für unsere Handys, unsere Kleidung, unseren Fernseher, unseren Kakao, unseren Kaffee, unseren Pfeffer, unser Obst und und und - wir haben genommen und tun das nach wie vor ganz selbstverständlich - Menschen leiden für unseren Luxus, unsere Konsumgeilheit und unser Unmaß - nie haben wir ihre Ressourcen mit ihnen geteilt und sie noch belächelt und abgetan als unzivilisierte "Drittweltler", wie schicken Waffen in jeden Winkel der Welt - und das machen "die da oben" mit unserer Legitimation - wir haben sie gewählt und lassen ihnen den Freiraum, den sie sich nehmen, ganz entgegen dem Gedanken einer Demokratie - und jetzt kommen die Menschen aus eben diesen Ländern, die wir seit hunderten von Jahren ausbeuten und wollen Hilfe, bitten uns zu teilen und werden begrüßt mit "Ausländer raus" und Fackelzügen vor ihren Unterkünften, mit Hetze und Häme, mit Anschuldigungen, sie wollten unser Sozialsystem ausnutzen, das wir auf ihrem Rücken geschaffen haben, mit falschen Anschuldigungen und Schmähpropaganda, mit Sätzen wie "die wollen sich hier ein schönes Leben machen und auf unsere Kosten leben!"

Diese Menschen, die sich nichts haben zuschulden kommen lassen, außer vielleicht einfach in dem falschen Land geboren worden zu sein...

Ich sage Euch SCHÄMT EUCH!!!  WIR sind die die auf Kosten anderer unser Leben leben, unseren Luxus und unseren Konsum, die sich bereichern auf Kosten eben der Menschen, die jetzt kommen und ein Stück von dem Kuchen haben möchten, deren ZUtaten aus ihrer Heimat kommen..  Wir sind die, die eigentlich demütig die Türen aufreißen müssten und sie alle einladen müssten, anstatt von Futterneid getrieben und von Unzufriedenheit gesteuert Häme über diese Menschen auszugießen!
Schämt Euch!
DAS ist ekelhaft, menschenverachtend und wiederlich!

Und ich zitiere mal wieder -frei - Hagen Rether:
Wieso wundern wir uns jetzt eigentlich, dass die mal gucken kommen, was wir mit ihren Gütern so machen!
und zu dem Satz "Wir können ja doch nicht die Welt retten, sagte dieser wunderbare Mann sehr treffend:  "Wer denn sonst?"

Das lasse ich dann mla so stehen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen